Leckere Teigtaschen mit Feta und Spinat

gefuellte Teigtaschen

Zutaten für 26 Stück

1 Packung TK-Blätterteig (450 g; oder Filo-Teig )
300 Gramm TK-Blattspinat
2 Knoblauchzehen
150 Gramm Feta-Käse (Ziege; oder anderer Feta-Käse)
50 Gramm Walnusskerne
2 TL Sesamöl
gemahlener Kumin (Kreuzkümmel)
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
1 Bio-Zitrone
2 Stängel Minze
Mehl zum Ausrollen
2 EL Sesamsaat
2 Eigelb

Zubereitung
Blätterteig und Spinat auftauen lassen. Knoblauch abziehen und zerdrücken. Feta-Käse zerbröckeln. Nüsse hacken. Den Spinat gut ausdrücken und mit Feta, Nüssen, Knoblauch, Sesamöl, Kumin, Salz und Pfeffer vermischen. Die Zitrone heiß abspülen, trocknen und die Schale dünn abreiben. Etwa die Hälfte davon zum Spinat geben. Gehackte Minzeblättchen zufügen. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken.

Die Blätterteigscheiben auf der bemehlten Arbeitsfläche aufeinander legen und zu einem Quadrat (etwa 30 cm) ausrollen. Oder Filo-Teig zuschneiden. Teigplatte mit Sesam bestreuen und einmal mit der Kuchenrolle darüber rollen, damit der Sesam kleben bleibt. Den Teig umdrehen und mit einem Ausstechring oder Glas (Ø 9 cm) etwa 26 Teigfladen ausstechen. In die Mitte eines jeden Fladens etwa 2 TL der Füllung geben. Die Teigränder mit etwas Wasser bestreichen, je eine Teighälfte über die andere klappen und fest andrücken.

Teigtaschen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Eigelb und knapp 2 EL Wasser verquirlen und die Teigtaschen damit bestreichen. In den vorgeheizten Backofen bei 220 Grad, Umluft 200 Grad, Gas Stufe 5 schieben. 1 Tasse kaltes Wasser auf den Boden des Backofens gießen und die Tür schnell schließen, damit sich Dampf entwickelt. Die Teigtaschen etwa 15 Minuten backen.